Skip to main content

Atlante Italo-svizzero (AIS)

Neues Testament

Das Neue Testament

Einführung:

Wie beim Alten Testament so gibt es auch für den zweiten Teil der Bibel unzählige Abhandlungen, die als Einführung in die Materie dienen können. Empfehlenswert ist der Begleiter durch das Neue Testament von Stefan Schreiber. Aber auch die Kommentare von William Macdonald bieten einen guten Überblick über die wichtigsten Themen, die uns im Neuen Testament begegnen, weisen auf Schlüsselwörter hin und fassen die zu untersuchende Perikope auf den Punkt zusammen.

Tipps und Tricks:

Oft kommen Studenten auf mich zu und fragen mich um Rat, über welche Verse, Perikope oder Geschichte des Neuen Testaments sie eine Proseminararbeit verfassen sollen. Mein Tipp: versuchen Sie es zu Beginn Ihrer akademischen Laufbahn als zukünftiger Theologe mit einem Gleichnis. Jesus Christus spricht häufig in Gleichnissen, um seinem Publikum, den Jüngern und seinen Anhängern, das Reich Gottes näher zu bringen. Gleichnisse eigenen sich gut für eine kürzere schriftliche Arbeit. Falls Sie im Proseminar unterschiedliche Methodenschritte auf die ausgewählten Verse anwenden sollen, lässt sich bei einem Gleichnis ganz leicht die Gattung bestimmen. Auch die Motivkritik, etwa der Vergleich eines aus dem biblischen Alltag gewonnenen Bildes, wie etwa der Weinstock oder das Senfkorn, mit Motiven aus der ausserbiblischen Umwelt kommt für eine Proseminararbeit in Frage.

Als Einleitung in die wichtigsten Themen des Neuen Testaments bietet die Webseite bibelwissenschaft.de einen fundierten Einblick. Es ist jedoch Vorsicht geboten, diese Artikel als Quelle in einer schriftlichen Arbeit anzugeben, da sie von den Dozierenden oft als "zu unscharf oder qualitativ nicht hochwertig genug" eingestuft werden. Für eine Proseminararbeit oder auch als Überblick über ein Sujet wie etwa eine antike Sprache oder das Rechtssystem, die antike Medizin, aber auch Wissenswertes zum Thema Alltag im alten Israel greift man gerne auf diese Seite zurück.

Suchen Sie nach einem bestimmten Thema, einem Artikel, der sich gezielt mit ausgewählten Versen des Alten und Neuen Testaments auseinandersetzt, offeriert jstor.org eine grosse Bandbreite an Essays, Zeitschriftartikel und Abhandlungen, die als Sekundärquelle auch an Hochschulen akzeptiert werden.

Auch auf grin.com finden Sie eine Auswahl an Hausarbeiten, bei denen die Abschlussnote mitvermerkt ist. Diese Essays sind zwar kostenpflichtig, aber gerade im theologischen Fachbereich wird man fündig und ist gerne bereit, finanziell etwas zu inverstieren.

Sehr interessant scheint zuweilen die in der Schweiz eher unbekanntere Seite theologische-buchhandlung.de zu sein. Auf dieser Webpage findet man nicht nur zahllose Kommentar(reihen) zu sämtlichen Büchern des Neuen und Alten Testaments, sondern auch eine allgemeine Übersichtsseite zur Bibel, wie die Reihenfolge der Bücher, deren Auslegung und Hermeneutik.

Die Reihenfolge der Bücher des Neuen Testaments auf dieser Webpage folgt der Zürcher-Bibel!