Skip to main content

Atlante Italo-svizzero (AIS)

Regisseur: Joachim Hasler

Biografie

Joachim Hasler war ein Regisseur in der DDR. Er begann seine Karriere direkt nach dem Krieg, Ende der 1940er Jahre. In den Produktionsstätten der DEFA verdient er sich seine Sporen als Kameraassistent ab. In dieser Zeit hatte er die Möglichkeit, mit älteren, erfahrenen Kameraleuten zusammenzuarbeiten. Einer davon war Bruno Mondi, mit dem er über längere Zeit Produktionen verwirklichte. Sein erster eigenen Film als Regisseur, Gejagt bis zum Morgen, wurde 1957 veröffentlicht. Bei verschiedenen Filmen führt er Regie oder ist hinter der Kamera. Ab Mitte der 1960er Jahre produziert er immer mehr Schlagerfilme, zu jenem Genre gehört auch Heisser Sommer. Diese Filme erfuhren grosser Beliebtheit und werden auch heute noch ausgestrahlt. Auch dazu beigetragen hat die Zusammenarbeit mit den Schlagerstars Chris Doerk und Frank Schöbel. Doch nach dem grossen Erfolg kommen schwere Jahre auf Hasler zu, seine Filme erfahren keine grosse Resonanz mehr und er wird noch vor der Wende in verfrühte Rente geschickt. 1995 stirbt er in Berlin.

 

Zeitungsartikel: DDR - mon amour und Heiteres in der sozialistischen Filmkunst